Archiv

Archiv für den Monat März 2013

Es war noch in diesem Winter, dass ich das letzte Fachbuch zugeklappt und ins Regal verbannt habe. Über eine Dekade habe ich in den Geisteswissenschaften verbracht. Die nüchterne Urkunde – von der Uni per Post überbracht – liegt in der Schublade, mein Leitzordner-Endnote ist verpapiermüllbeutelt und die ersten Fachbücher sind werterhaltend online über den Ladentisch gegangen. Radikale Trennung, das hat so sein sollen. Platz für Kinderbücher musste sowieso her. Das passte sich, wie es hier in Hannover heißt.

Foto: pur.pur via unizeit

Foto: pur.pur via unizeit

Die Gleichwohls, Hingegens und Sowohl-als-auchs werden gleich mit aussortiert, ins Sprachregal kommt eine neue Familie: twittern, hashtagen, social, open und natürlich alles 2.0. Ich starte nun meine Weltreise ins globale Dorf und bin fasziniert von den vielen, vielen sprachlich wie inhaltlich überzeugenden ersten Fundstücken.

Read More

%d Bloggern gefällt das: